Die besten Arbeitgeber der Region
Jobs und Ausbildungstellen aus der Region ... Stellenangebote, News und KarriereJobs und Ausbildungstellen aus der Region ... Stellenangebote, News und KarriereJobs und Ausbildungstellen aus der Region ... Stellenangebote, News und Karriere
JERMI Käsewerk GmbH ACD Elektronik GmbH JOSEF HEBEL GMBH & CO. KG   Weishaupt - Max Weishaupt GmbH B+R Autohaus GmbH Alfred Maier Sparda-Bank Augsburg eG Kässbohrer Geländefahrzeug AG Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG Klinikum Memmingen FETSCHER & STAHL GMBH Personalberatung Beurer GmbH
Hochschule Biberach
 
 

Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) für das Verbundprojekt TesiproV

 ID-NR.: 71960 männlich/weiblich/divers
 zuletzt aktualisiert: 26.07.2019 Arbeitsort: 88400 Biberach
 Beschäftigung: Vollzeit Wochenstunden: 39,5
 Spezialisierung: Bauingenieurswesen Arbeitsbeginn: nächstmöglichen Zeitpunkt
   
 

Die HBC Hochschule Biberach ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften in den thematischen Schwerpunkten Bauwesen, Energie, Biotechnologie und Betriebswirtschaft. 2.500 Studierende studieren in vier Fakultäten und 16 Studiengängen an zwei verschiedenen Standorten. Biberach ist eine lebendige große Kreisstadt in Oberschwaben. Gelegen im Dreieck Stuttgart-München-Bodensee ist Biberach Standort weltweit tätiger Unternehmen und bietet gleichzeitig ein attraktives Freizeitangebot.


An der Hochschule Biberach ist im Institut für konstruktiven Ingenieurbau zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) für das Verbundprojekt TesiproV


zu besetzen. 

Hintergrund des Verbundprojektes TesiproV (Allgemeingültiges Verfahren zur Herleitung von Teilsicherheitsbeiwerten im Massivbau auf Basis probalistischer Verfahren - Erstellung eines Richtlinienentwurfs) ist, dass das Sicherheitskonzept im Bauwesen großteils auf Erfahrungen basiert und selten hinterfragt wird. Das Sicherheitsniveau wird dabei als ausreichend hoch angenommen. In der aktuellen Normung enthalten Bemessungsansätze charakteristische Werte und Teilsicherheitsbeiwerte, um das geforderte Sicherheitsniveau nach EN 1990 einzuhalten. Oftmals werden für neue Bemessungsansätze vorhandene Teilsicherheitsbeiwerte verwendet und ohne weitere Anpassung übernommen. Somit bleibt das Sicherheitsniveau weitgehend unbestimmt und die Vorgaben nach EN 1990 sind nicht zwangsläufig eingehalten.

Ziel des Verbundvorhabens ist es, einen allgemeingültigen Standard zur Ableitung und Festlegung von Teilsicherheitsbeiwerten bzw. zur Überprüfung des Sicherheitsniveaus im Massivbau auf Basis probabilistischer Rechenverfahren zu erarbeiten. Damit die standardisierte Vorgehensweise in der Praxis etabliert werden kann, soll diese als DAfStb-Richtlinie veröffentlicht werden.

Ihr Aufgabengebiet ist nach erfolgter Einarbeitung die selbständige Bearbeitung des Projekts TesiproV und umfasst im Einzelnen:

  • Durchführung von Literaturrecherchen
  • Erstellen einer Programmbibliothek in R
  • Durchführen von Parameterrechnungen mit der erstellten Programmbibliothek
  • Erarbeiten eines Richtlinienentwurfs
  • Erstellen des Abschlussberichtes sowie wissenschaftlicher Publikationen für Fachzeitschriften und Konferenzen
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen mit eigenem Vortrag

Ihr Profil:

  • ein der Stelle entsprechendes, abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich des Bauingenieurwesens; idealerweise mit konstruktiver Vertiefung
  • sehr gute Mathematikkenntnisse; hierbei sind sehr gute Statistik-Kenntnisse von Vorteil
  • erste Grundkenntnisse in der Programmierung; nach Möglichkeit in der für statistische Berechnungen optimierten Sprache R
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowohl in deutscher als auch englischer Sprache
  • Freude  an der Arbeit an komplizierten Fragestellungen im Bereich der Forschung
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise bei gleichzeitiger Teamfähigkeit
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit

Wir bieten:

Die Einstellung erfolgt in Vollzeit und ist entsprechend der Projektbewilligung für vorerst zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis maximal Entgeltgruppe 13 TV-L und wird im Einzelfall geprüft. Es besteht die Möglichkeit einer kooperativen Promotion gemeinsam mit der RWTH Aachen. Die Nutzung dieser Promotionsmöglichkeit wird ausdrücklich begrüßt.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Zuge der Gleichstellung freuen wir uns besonders über Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bei inhaltlichen Fragen können Sie sich gerne an den Projektverantwortlichen, Herrn Prof. Dr. Ricker, (ricker@hochschule-bc.de) wenden.

Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung freuen wir uns bis 25.08.2019 über unser Online-Stellenportal www.hochschule-biberach.de/stellen  (Button "Online-Bewerbung"). Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses nach § 15 LDSG verarbeitet werden.



BITTE BEZIEHEN SIE SICH BEI IHRER BEWERBUNG AUF UNSERE ONLINE-PORTALE. DANKE!

Hochschule Biberach Telefon: +49 (0) 7351 / 582-0
Karlstraße 11 Telefax: +49 (0) 7351 / 582-119
88400 Biberach Email: Adresse
Ansprechpartner: Frau Meckes Homepage: Homepage
 
 Stellenangebot drucken
 Stellenangebot weiterempfehlen
 Stellenangebot merken

Branche: Öffentlicher Dienst, Universität / Hochschule, F&E - Berechnung
Berufsgruppe: Technische Berufe, Lehre & Forschung & Entwicklung
Position: Fachkraft

 
 
Unsere Netzwerkpartner ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaf Hochschule Neu-Ulm Buchhandlung Hugendubel Karrieretag Familienunternehmen Hochschule Biberach Agentur für Arbeit Ulm KSM Verlag Innovationsregion Ulm Kinderpark Ulm Unsere Netzwerkpartner
Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutz